FILMOGRAPHIE
USCHI GLAS (SCHAUSPIELER)

9Filme in der Moviemaster®-Datenbank
1966:
Winnetou und das Halbblut Apanatschi
(D/YU)
mit Pierre Brice, Uschi Glas
 
Regie: Harald Philipp
 
Länge: 90 Min.

Nachdem Winnetou (Pierre Brice) ja aller Welt auch die Vorzüge indianischer Frauen näher gebracht hat, lernt er sie nun selbst schätzen. Ein Halbblut ist eine "Squaw", bei der der eine Elternteil indianischer Abstammung ist. Und wie sieht so ein Halbblut aus ? In diesem Fall genau wie (Uschi Glas), die hier in der Rolle der Apanatschi zu sehen ist. Sie feiert gerade ihren 21. Geburtstag und zu diesem Tag macht ihr Vater Mac Haller (Walter Barnes) ihr ein besonderes Geschenk - eine Goldmine, die ...

Die Redaktions-Wertung:60 %

  DVD:  32.68 EUR

  Blu-Ray:  21.97 EUR
1967:
Der Mönch mit der Peitsche
(D)
mit Joachim Fuchsberger, Uschi Glas
 
Regie: Alfred Vohrer
 
Länge: 88 Min.

In einem Mädcheninternat geschieht ein Mord - und schon trauen sich die Lehrer gegenseitig die Gräueltat zu. War es Harrison, Brent (Jan Hendriks) oder gar Keyston (Konrad Georgq? Weiß der Schriftsteller Mark Denver (Harry Riebauer) mehr, der gerne mit den Mädels feierte? Oder ist der Gärtner Glenn Powers (Claus Holm) der Mörder? Die Internatsleiterin Harriet Foster (Tilly Lausenstein) kann sich keinen Reim auf die seltsamen Vorgänge in ihrem ehrenwerten Haus machen und auch Inspektor Higgins (J...

Die Redaktions-Wertung:75 %

  DVD:  21.99 EUR

1967:
Die Lümmel von der ersten Bank - 1. Teil: Zur Hölle mit den Paukern
(D)
mit Hansi Kraus, Theo Lingen
 
Regie: Werner Jacobs
 
Länge: 85 Min.

(Hansi Kraus) alias Pepe Nietnagel ist der Albtraum aller Lehrer. Wenn er mit seiner Schwester Marion (Uschi Glas) zur Schule fährt, dann eigentlich mehr, um seinen Lehrern Streich zu spielen als wirklich etwas zu lernen. Liebstes Objekt seiner „Begierde“ ist natürlich Studiendirektor Taft (Theo Lingen). Frau Dr. Pollhagen (Ruth Stephan) lassen sie schon mal auf dem Weg zu einem „dringenden Bedürfnis“ Amok laufen, weil die Toiletten plötzlich nach katholisch und evangelisch unterteilt sind und a...

Die Redaktions-Wertung:40 %

  DVD:  38.88 EUR
1968:
Der Gorilla von Soho
(D)
mit Horst Tappert, Uschi Glas
 
Regie: Alfred Vohrer
 
Länge: 94 Min.

Als der Millionär Mr. Ellis (G.A. Profe) tot in der Themse treibt, schwimmt neben ihm eine Puppe mit einer Botschaft in afrikanischer Sprache. "Verbrechen, Mord, Ungeheuer, Gorilla" steht darauf wie die Expertin Susan MacPherson (Uschi Glas) übersetzt. Sein gesamtes Vermögen hat Ellis der Wohltätigkeitsorganisation "Love And Peace For People" vermacht - Grund genug für Inspektor David Perkins (Horst Tappert), sich hinter den Kulissen dieser Vereinigung einmal umzuschauen. ...

Die Redaktions-Wertung:50 %

  DVD:  21.99 EUR

1971:
Die Tote aus der Themse
(D)
mit Hansjörg Felmy, Uschi Glas
 
Regie: Harald Philipp
 
Länge: 89 Min.

Myrna Fergusson (Lyvia Bauer), eine Tänzerin im Londoner "Royal Ballet", ist in einer biligen Absteige ermordet worden. Als der von Scotland Yard mit dem Fall beauftragte Inspektor Craig (Hansjörg Felmy) am Tatort eintrifft, ist die Leiche allerdings bereits verschwunden. Dafür taucht plötzlich ihre Schwester Danny (Uschi Glas) auf, die in Australien lebt, von Myrna aber kurz vor ihrem Tod gebeten wurde, in die britische Hauptstadt zu kommen. ...

Die Redaktions-Wertung:45 %

  DVD:  21.30 EUR
1971:
Black Beauty
("Black Beauty")
(GB/D/E)
mit Uschi Glas, Mark Lester
 
Regie: James Hill
 
Länge: 84 Min.

Als auf dem Hof des Landwirtes Evans (Eddie Golden) ein neuer Hengst geboren wird, schenkt er ihm seinem kleinen Sohn Joe (Mark Lester). Der ist auf Anhieb begeistert von dem Pferd, dass er "Black Beauty" nennt und zieht es groß. Einige Zeit später verstirbt der Verpächter von Evans Hof und sein Sohn, Sam Greener (Patrick Mower), erhöht die Pacht derart, dass Evans sie nicht mehr aufbringen kann. Das ganze Hab und Gut des alten Evans fällt daraufhin an Greener - inklusive Black Beauty, den er un...

Die Redaktions-Wertung:20 %

  VHS:  10.00 EUR

1972:
Das Rätsel des silbernen Halbmonds
("Sette orchidee maccchiate di rosso")
(D/I)
mit Uschi Glas, Antonio Sabato
 
Regie: Umberto Lenzi
 
Länge: 80 Min.

In Rom scheint sich eine Mordserie anzubahnen: Der Mord an der ersten Prostituierten ist noch nicht aufgeklärt, da ist mit der Amerikanerin Kathy Adams (Marina Malfatti) bereits das zweite Opfer zu beklagen. Den Zusammenhang zwischen den beiden Gewalttaten stellt ein silberner Halbmond her, der jeweils an den Tatorten gefunden wurde. Das dritte Opfer ist Giulia (Uschi Glas), eine junge Italienerin, die sich gerade mit ihrem frisch ngetrauten Mario (Antonio Sabaton) im Zug unterwegs in die Flitte...

Die Redaktions-Wertung:45 %

  DVD:  21.30 EUR
2017:
Fack Ju Göhte 3
(D)
mit Elyas M'Barek, Jella Haase
 
Regie: Bora Dagtekin
 
Länge: 120 Min.

Homo Faber, Kurvendiskussion, Asbest in den Toiletten. An der Goethe Gesamtschule herrscht Stress: Zeki Müller (Elyas M'Barek) will Chantal (Jella Haase), Danger (Max von der Groeben), Zeynep (Gizem Emre) und die anderen Schüler zum Abitur peitschen, doch die Chaosklasse ist wenig kooperativ. Denn die nette Dame vom Berufsinformationszentrum (BiZ) hat ihnen die Zukunftsaussichten ordentlich vermiest. Nun erreicht das Frustrationslevel ganz neue Höhen, was sich in maximaler Leistungsverweigerung ...


  DVD:  14.99 EUR

  Blu-Ray:  16.99 EUR

2020:
Max und die wilde 7
(D)
mit Jona Eisenblätter, Uschi Glas
 
Regie: Winfried Oelsner
 
Länge: 95 Min.

Der neunjährige Max (Jona Eisenblätter) ist das einzige Kind in einem Bus voller Senioren. Und die nörgeln auch noch an allem herum, was mit dem Jungen zu tun hat. Er ignoriert sie so gut er kann und ist heilfroh, als er endlich mit seinem Fahrrad aussteigen und die "schrumpeligen Mumien" und den wenig freundlichen Busfahrer Jochen Schröder (Roman Knizka) hinter sich lassen kann. Aber auch danach wird es nicht einfach für ihn. Denn heute ist Max‘ erster Tag an seiner neuen Schule – ausgerechnet ...

© 1996 - 2020 moviemaster.de

 
Stand: 08.07.2020


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2020 by Frank Ehrlacher