FILMOGRAPHIE
NATALIE WOOD (SCHAUSPIELER)

5Filme in der Moviemaster®-Datenbank
1947:
Das Wunder von Manhattan
("Miracle On 34th Street")
(USA)
mit Edmund Gwenn, Maureen O'Hara
 
Regie: George Seaton
 
Länge: 85 Min.


DVD

Anzeige
BluRay

Anzeige
1955:
Denn sie wissen nicht, was sie tun
("Rebel Without A Cause")
(USA)
mit James Dean, Natalie Wood
 
Regie: Nicholas Ray
 
Länge: 106 Min.

"Rebel Without A Cause", so heißt der Film im Original und dies beschreibt auch die Rolle, die James Dean in diesem Streifen spielt am besten. Jim Stark (James Dean) rebelliert gegen alles und jeden - sehr zum Unwillen seiner Eltern ((Jim Backus), (Ann Doran)), die wegen des Benehmens des Filius schon mehrfach umgezogen sind. Auch in Los Angeles, wo sie momentan ihre Zelte aufgeschlagen haben, eckt Jim direkt an und wird wegen Trunkenheit am Steuer verhaftet. ...

Die Redaktions-Wertung:70 %
DVD

Anzeige
BluRay

Anzeige

1960:
Fieber im Blut
("Splendor In The Grass")
(USA)
mit Natalie Wood, Warren Beatty
 
Regie: Elia Kazan
 
Länge: 123 Min.

Kurz vor Ende ihrer High School-Zeit verlieben sich Wilma Dean "WiDea" Loomis (Natalie Wood) und Bud Stamper (Warren Beatty) ineinander. Die Vorzeichen sind nicht gut: Buds Vater Ace (Pat Hingle) ist ein reicher Industrieller, dem die Beziehung seines Sohnes zu dem Mädchen aus eher einfachen Verhältnissen nicht gefällt. Schon die bisherigen Beziehungen seiner Tochter Ginny (Barbara Loden) entsprechen nicht seinen Vorstellungen. ...

Die Redaktions-Wertung:40 %
DVD

Anzeige
1960:
West Side Story
("West Side Story")
(USA)
mit Richard Beymer, Natalie Wood
 
Regie: Robert Wise, Jerome Robbins
 
Länge: 151 Min.

Dass Leonard Bernsteins Musical "West Side Story" auf Shakespeares "Romeo und Julia" basiert, merkt man auch erst auf den zweiten Blick. Äußerst geschickt übertrugen die Autoren Arthur Laurents und Stephen Sondheim die Geschichte in die Gegenwart. Aus zwei rivalisierenden Veroneser Adelsgeschlechtern wurden zwei verfeindete Gangs der New Yorker West Side. ...

Die Redaktions-Wertung:90 %
DVD

Anzeige
BluRay

Anzeige

1964:
Das große Rennen rund um die Welt
("The Great Race")
(USA)
mit Tony Curtis, Jack Lemmon
 
Regie: Blake Edwards
 
Länge: 160 Min.

Sie leben im ständigen Wettstreit miteinander: Der "große Leslie", Leslie Gallant III. (Tony Curtis), und Professor Fate (Jack Lemmon). Gegenseitig wollen sie sich mit den tollsten (Zauber-)Kunststückchen überbieten. Während Fate und sein Assistent Max Meen (Peter Falk) fleißig versuchen, Leslies Aktionen zu sabotieren (, was meistens nach hinten losgeht), ist das bei Fates Tricks gar nicht nötig - die gehen schon von selbst daneben. Aber Leslie will noch mehr, als beweisen, dass er "der größte"...

Die Redaktions-Wertung:20 %
DVD

Anzeige

© 1996 - 2022 moviemaster.de

 
Stand: 21.06.2022


Alle Preisangaben ohne Gewähr.

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.
 
Technische Realisation: "PHP Movie Script" 10.1; © 2002 - 2022 by Frank Ehrlacher