FILMOGRAPHIE
MIRANDA RICHARDSON (SCHAUSPIELER)

13Filme in der Moviemaster®-Datenbank
1991:
Verzauberter April
("Enchanted April")
(GB)
mit Miranda Richardson, Josie Lawrence
 
Regie: Mike Newell
 
Länge: 93 Min.

Rose Arbuthnot (Miranda Richardson) und Lottie Wilkins (Josie Lawrence) sind 2 Damen der "besseren" englischen Gesellschaft der 1920er Jahre. Und doch träumen die beiden davon, einmal aus ihrem Alltag auszubrechen und mieten sich für den April eine leer stehende Villa in Italien. Ihren Ehemännern sagen sie zunächst nichts von der geplanten Reise; dafür inserieren sie in der "Times" nach Mitbewohnern und finden die Witwe Mrs. Fischer (Joan Plowright) und die lebenslustige aber noch ledige Lady Ca...

Die Redaktions-Wertung:25 %

  DVD:  5.99 EUR
1992:
Verhängnis
("Damage")
(F/GB)
mit Jeremy Irons, Juliette Binoche
 
Regie: Louis Malle
 
Länge: 111 Min.

Ein angesehener Staatssekretär ist Stephen Fleming (Jeremy Irons) - glücklich verheiratet, stolzer Vater, und doch fängt er eine Affäre an. Das wäre nicht so ungewöhnlich, wäre nicht die Auserwählte, Anna Barton (Juliette Binoche), die Verlobte seines Sohnes Martyn (Rupert Graves). Von Leidenschaft überwältigt, nehmen die beiden jedoch auf bürgerliche Konventionen keine Rücksicht mehr. Die Katastrophe beginnt, als nicht nur Sohn Martyn, sondern auch Ehefrau Ingrid (Miranda Richardson) dahinter k...

Die Redaktions-Wertung:45 %

  DVD:  7.94 EUR

1996:
Jahre der Zärtlichkeit - Die Geschichte geht weiter
("The Evening Star")
(USA)
mit Shirley MacLaine, Juliette Lewis
 
Regie: Robert Harling
 
Länge: 127 Min.

Die Ereignisse des ersten Teils liegen einige Jahre zurück: 1988 ist "Großmutter" Aurora Greenway (Shirley MacLaine) vom Leben ganz schön gebeutelt: Enkel Tommy (George Newborn) sitzt im Gefängnis, Teddy (Mackenzie Astin) hat eine Gattin, die gar nicht Auroras Vorstellungen entspricht und auch Melanie Horton (Juliette Lewis), die noch zu Hause wohnt, hat sich mit Bruce Burgess (Scott Wolf) einen Freund angelacht, den die Oma am liebsten `rausschmeißt. Ihre Haushälterin Rosie Dunlop (Marion Ross)...

Die Redaktions-Wertung:50 %

  VHS:  36.99 EUR
2000:
Get Carter - Die Wahrheit tut weh
("Get Carter")
(USA)
mit Sylvester Stallone, Michael Caine
 
Regie: Stephen Kay
 
Länge: 102 Min.

Jack Carter (Sylvester Stallone) arbeitet als "Mann fürs Grobe" in den Diensten eines Unterweltimperiums in Las Vegas - effektiv, direkt, aber auch eigenwillig und unberechenbar. Das raubt seinem Kollegen Con McCarty (John C. McGinley) den letzten Nerv, denn ständig muss Con zwischen Boss Les Fletcher (Garwin Sanford) und dem unangepassten Jack vermitteln. Er warnt seinen Kumpel nicht ohne Grund, denn er weiß von dessen Affäre mit Fletchers Freundin Audrey (Gretchen Mol) - Jack bewegt sich da wa...

Die Redaktions-Wertung:40 %

  DVD:  12.35 EUR

  Blu-Ray:  10.99 EUR

2002:
The Hours - Von Ewigkeit zu Ewigkeit
("The Hours")
(USA)
mit Meryl Streep, Nicole Kidman
 
Regie: Stephen Daldry
 
Länge: 114 Min.

Richmond bei London, 1923: Noch liegt Virginia Woolf (Nicole Kidman) im Bett, aber heute wird sie aufstehen und schreiben. Heute ist ein guter Tag, an dem der Autorin der Anfangssatz ihres Romans "Mrs. Dalloway" endlich gelingt. Seit sie wegen Virginias depressiven Neigungen London verlassen haben, sorgt sich Ehemann Leonard (Stephen Dillane) umso mehr um ihr Wohlergehen. Aber für das Dasein der funktionierenden Vorstadtgattin, den angemessenen Umgang mit Dienstboten, ist Virginia nicht geschaff...


  DVD:  7.99 EUR
2002:
Spider
("Spider")
(CDN/GB)
mit Ralph Fiennes, Miranda Richardson
 
Regie: David Cronenberg
 
Länge: 98 Min.

Ein Bahnhof in London. Dennis Cleg (Ralph Fiennes), den seit seiner Kindheit jeder nur "Spider" nennt, verlässt einen Zug und beginnt einen Fußmarsch in eine ungewisse Zukunft. Nach vielen Jahren in einer Anstalt für kriminelle Geisteskranke soll er in die Gesellschaft resozialisiert werden. Der Staat hat ihn in die Obhut der resoluten Mrs. Wilkinson (Lynn Redgrave) gegeben, die in einem schäbigen Stadtteil eine Pension für Menschen wie Spider betreibt. ...


  DVD:  99.99 EUR

2004:
Der Prinz und ich
("The Prince And Me")
(USA)
mit Julia Stiles, Luke Mably
 
Regie: Martha Coolidge
 
Länge: 107 Min.

Die Amerikanerin Paige Morgan (Julia Stiles) hat sich ihre Zukunft bis ins kleinste Detail ausgemalt: Die College-Studentin bereitet sich auf ihr Medizinstudium an der Universität ihrer Heimat Wisconsin vor, um das Leben zu führen, von dem sie immer geträumt hat. Sie will als Ärztin ohne Grenzen um die Welt zu reisen. ...

Die Redaktions-Wertung:75 %

  DVD:  12.49 EUR
2004:
Das Phantom der Oper
("The Phantom Of The Opera")
(USA/GB)
mit Gerard Butler, Emmy Rossum
 
Regie: Joel Schumacher
 
Länge: 143 Min.

Paris 1870: Die Pariser Oper wird von einem unheimlichen Geist terrorisiert, der versucht, Einfluss auf die musikalische Leitung zu nehmen. Als die Direktoren seine Forderungen nicht erfüllen, droht das Phantom (Gerard Butler), alle Inszenierungen zu sabotieren. Auch der Star des Hauses, die temperamentvolle Operndiva La Carlotta (Minnie Driver) muss erkennen, dass jedem ein Unglück geschieht, der sich dem Willen des Phantoms widersetzt. Mit einer Ausnahme: Die Liebe und Fürsorge des Phantoms gi...

Die Redaktions-Wertung:70 %

  DVD:  7.65 EUR

  Blu-Ray:  17.95 EUR

2005:
Harry Potter und der Feuerkelch
("Harry Potter And The Goblet Of Fire")
(USA)
mit Daniel Radcliffe, Emma Watson
 
Regie: Mike Newell
 
Länge: 157 Min.

Harry Potter (Daniel Radcliffe) sieht schweren Zeiten entgegen: Er wird von Albträumen geplagt, seine Narbe peinigt ihn mehr als üblich. Deswegen ist er froh, dass er keine Zeit mehr hat, über diese beängstigenden Visionen nachzugrübeln, denn vorerst nimmt er mit seinen Freunden Ron (Rupert Grint) und Hermine (Emma Watson) an der Quidditch-Weltmeisterschaft teil. Doch der Himmel über dem Quidditch-Zeltplatz erstrahlt auf unheimliche Weise: Dort funkelt das Dunkle Mal, das Erkennungszeichen des b...


  DVD:  5.13 EUR

  Blu-Ray:  8.80 EUR
2007:
Die Gebrüder Weihnachtsmann
("Fred Claus")
(USA)
mit Vince Vaughn, Paul Giamatti
 
Regie: David Dobkin
 
Länge: 116 Min.

Von klein auf hat Fred Claus (Vince Vaughn) im übergroßen Schatten seines jüngeren Bruders gestanden: So sehr er sich auch abstrampelte – in jeder Hinsicht übertrumpfte ihn der brave Nicholas (Paul Giamatti) – denn der ist nun mal… tja… ein Heiliger. Um seinem legendären Namen Ehre zu machen, will Nicholas stets alle Welt beschenken, während Fred genau den umgekehrten Weg einschlägt: Er konfisziert die Waren säumiger Kunden, wenn sie ihre Raten nicht zahlen. ...

Die Redaktions-Wertung:60 %

  DVD:  10.78 EUR

  Blu-Ray:  9.88 EUR

2010:
We Want Sex
("We Want Sex")
(GB)
mit Bob Hoskins, Rosamund Pike
 
Regie: Nigel Cole
 
Länge: 113 Min.

Mai 1968, Dagenham im Nordosten Londons. 3000 neue Fahrzeuge rollen hier tagtäglich vom Band der Ford Motors-Fabrik, produziert von 55.000 Arbeitern – und 187 Frauen. ...


  DVD:  7.99 EUR

  Blu-Ray:  11.00 EUR
2017:
Churchill
("Churchill")
(GB)
mit Brian Cox, Miranda Richardson
 
Regie: Jonathan Teplitzky
 
Länge: 110 Min.

Juni 1944. Die alliierten Truppen warten auf ihren Einsatz. Eine Million Soldaten sind unter strengster Geheimhaltung an der Südküste Englands zusammengezogen worden, um von dort aus die Invasion Nordfrankreichs zu wagen. Nun hängt es nur noch von einem Mann ab, ob dieser Plan tatsächlich Wirklichkeit wird: Winston Churchill (Brian Cix). ...


  DVD:  13.99 EUR

  Blu-Ray:  15.99 EUR

2017:
Stronger
("Stronger")
(USA)
mit Jake Gyllenhaal, Tatiana Maslany
 
Regie: David Gordon Green
 
Länge: 119 Min.

Jeff Bauman (Jake Gyllenhaal) steht an der Ziellinie des Boston-Marathon von 2013, um seine Ex-Freundin Erin (Tatiana Maslany) anzufeuern - und hoffentlich zurückzugewinnen - nichtahnend, dass sich sein Leben im nächsten Moment für immer verändern wird. In der Nähe des 27-Jährigen explodiert ein Sprengsatz, der ihm beide Beine wegreißt. ...


  DVD:  14.99 EUR

  Blu-Ray:  16.99 EUR

© 1996 - 2019 moviemaster.de

 
Stand: 16.10.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2019 by Frank Ehrlacher