FILMOGRAPHIE
LEONARD SCHEICHER (SCHAUSPIELER)

4Filme in der Moviemaster®-Datenbank
2012:
Quellen des Lebens
(D)
mit Jürgen Vogel, Meret Becker
 
Regie: Oskar Roehler
 
Länge: 173 Min.

"Quellen des Lebens" erzählt die Geschichte von Robert Freytag (Leonard Scheicher) und seiner Familie über drei Generationen hinweg - und damit zugleich die Geschichte der Bundesrepublik Deutschland, von den braunen über die schwarzen und über die roten bis zu den Flower Power Zeiten. ...


  DVD:  7.91 EUR
2013:
Finsterworld
(D)
mit Sandra Hüller, Ronald Zehrfeld
 
Regie: Frauke Finsterwalder
 
Länge: 91 Min.

Zunächst ist es nur ein Windhauch, der das satte Grün des Waldes umspielt. Abgeschieden von der Zivilisation lebt hier ein Einsiedler (Johannes Krisch), allein, mitten im Wald, im Einklang mit der Natur. Bei einem seiner Spaziergänge findet er eine verletzte Krähe und nimmt sie mit, als Freund, als Begleiter und als Trost in der Einsamkeit. ...


  DVD:  5.99 EUR

  Blu-Ray:  8.97 EUR

2018:
Das schweigende Klassenzimmer
(D)
mit Leonard Scheicher, Tom Gramenz
 
Regie: Lars Kraume
 
Länge: 111 Min.

1956: Bei einem Kinobesuch in Westberlin sehen die Abiturienten Theo (Leonard Scheicher) und Kurt (Tom Gramenz) in der Wochenschau dramatische Bilder vom Aufstand der Ungarn in Budapest. Zurück in Stalinstadt entsteht spontan die Idee im Unterricht eine solidarische Schweigeminute für die Opfer des Aufstands abzuhalten. ...


  DVD:  14.99 EUR

  Blu-Ray:  16.99 EUR
2019:
Hannes
(D)
mit Johannes Nussbaum, Leonard Scheicher
 
Regie: Hans Steinbichler
 
Länge: 91 Min.

Seit ihrer Geburt sind Moritz (Leonard Scheicher) und Hannes (Johannes Nussbaum) unzertrennliche Freunde, auch wenn die beiden 19-jährigen unterschiedlicher nicht sein könnten. Der lebenslustige Hannes, der sein Leben voll und ganz im Griff hat und Moritz der Träumer, der immer in irgendwelchen Schwierigkeiten steckt. ...


© 1996 - 2021 moviemaster.de

 
Stand: 22.09.2021


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.5; © 2002 - 2021 by Frank Ehrlacher