FILMOGRAPHIE
LAURENCE OLIVIER (SCHAUSPIELER)

16Filme in der Moviemaster®-Datenbank
1939:
Sturmhöhe
("Wuthering Heights")
(USA)
mit Laurence Olivier, Merle Oberon
 
Regie: William Wyler
 
Länge: 104 Min.
1940:
Stolz und Vorurteil
("Pride And Predjudice")
(USA)
mit Laurence Olivier, Greer Garson
 
Regie: Robert Z. Leonard
 
Länge: 116 Min.

Es ist sofort Stadtgespräch, als der offensichtlich vermögende Mr. Darcy (Laurence Olivier) und sein "Busenfreund" Mr. Bingley (Bruce Lester) ein lange leerstehendes Anwesen in dem Provinzort Netherfield beziehen. Besonders entzückt ist Mrs. Bennet (Mary Boland), die die Chance gekommen sieht, ihre zahlreichen Töchter mit einem der beiden Herren zu vermählen. Allerdings verläuft die erste Begegnung auf einem Ball, den ihr Mann (Edmund Gwenn) organisiert hat, wenig erfolgversprechend. ...

Die Redaktions-Wertung:65 %

  DVD:  17.99 EUR

1940:
Rebecca
("Rebecca")
(USA)
mit Joan Fontaine, Laurence Olivier
 
Regie: Alfred Hitchcock
 
1941:
Forty-Ninth Parallel
("Forty-Ninth Parallel")
(GB)
mit Leslie Howard, Laurence Olivier
 
Regie: Michael Powell
 
Länge: 123 Min.



1941:
Lord Nelsons letzte Liebe
("Lady Hamilton")
(GB)
mit Vivien Leigh, Laurence Olivier
 
Regie: Alexander Korda
 
Länge: 108 Min.

Eine offensichtlich heruntergekommene Frau streunt durch die Straßen und versucht sich mit kleinen Diebstählen über Wasser zu halten. Einer anderen Stadtstreicherin stellt sie sich als Emma Lady Hamilton (Vivien Leigh) vor und erzählt ihr ihre Lebensgeschichte. ...

Die Redaktions-Wertung:45 %

  DVD:  5.90 EUR
1944:
Heinrich V.
("Henry V")
(GB)
mit Laurence Olivier, Renee Asherson
 
Regie: Laurence Olivier
 
Länge: 143 Min.

Die Handlung beginnt 1680 im "Globe Theatre", wo der Erzähler (Leslie Banks) die Uraufführung von William Shakespeares "Heinrich V." ankündigt. Die Handlung des Dramas führt dann noch weiter zurück ins Jahr 1415, wo die Briten gerade das Land der Salier für sich beanspruchen, das derzeit zu Frankreich gehört. Mit dem Segen der Kirche ziehen die Briten in den Krieg, wohlwissend, dass sie sich einem zahlenmäßig übermächtigen Heer gegenübersehen. ...

Die Redaktions-Wertung:50 %

  DVD - ohne deutschen Ton!:  16.99 EUR

1948:
Hamlet
("Hamlet")
(GB)
mit Laurence Olivier, Jean Simmons
 
Regie: Laurence Olivier
 
Länge: 150 Min.

Es ist was faul im Staate Dänemark - das dämmert auch Prinz Hamlet (Laurence Olivier), spätestens seit ihm nachts der Geist seines Vaters, dem verstorbenen König von Dänemark, erschienen ist, der ihm sagt, dass er von seinem Bruder Claudius (Basil Sydney) ermordet wurde. Nun ist Hamlet auch klar, wieso Claudius schon so kurz nach dem Tod des Königs dessen Frau Gertrude (Eileen Herlie) heiratete und sich selbst auf den Thron setzte. Allerdings: Wie soll Hamlet das beweisen ? ...

Die Redaktions-Wertung:55 %

  DVD:  3.90 EUR
1955:
Richard III.
("Richard III")
(GB)
mit Laurence Olivier, Cedric Hardwicke
 
Regie: Laurence Olivier
 
Länge: 138 Min.

Gerade erst ist Edward IV. (Cedric Hardwicke) prunkvoll zum König geweiht worden. Aber die Freude soll nicht von langer Dauer sein, denn sein Bruder Richard (Laurence Olivier) hat schon seine Fühler nach der Krone ausgestreckt. Dass er dabei vor nichts zurückschreckt, stellt er von Anfang an klar: Er mordet, wo er kann (und "muss"), schreckt dabei auch vor seinem Bruder Clarence (John Gielgud), den jungen Kindern des Königs und auch seiner eigenen Frau Anne nicht zurück. ...

Die Redaktions-Wertung:50 %

  DVD:  9.69 EUR

1960:
Spartacus
("Spartacus")
(USA)
mit Kirk Douglas, Howard Keel
 
Regie: Stanley Kubrick
 
Länge: 197 Min.

Das Römische Reich, ein gutes Jahrhundert vor Christi Geburt. Der Sklave Spartacus (Kirk Douglas) war schon immer als aufrührerisch bekannt und wurde deshalb bereits zum Tode verurteilt. Im letzten Moment rettet ihn der Römer Lentulus Batiatus (Peter Ustinov) vor der Hinrichtung, da der den kräftigen Sklaven unbedingt kaufen will. Batiatus hat eine Schule für Gladiatoren. Dort lernen die Sklaven gegeneinander im Kampf auf Leben und Tod gegeneinander anzutreten. Allerdings sind die Kämpfe mit töd...

Die Redaktions-Wertung:75 %

  DVD:  7.90 EUR

  Blu-Ray:  10.89 EUR
1968:
In den Schuhen des Fischers
("The Shoes Of The Fisherman")
(USA)
mit Anthony Quinn, Laurence Olivier
 
Regie: Michael Anderson
 
Länge: 153 Min.

Kiril Lakota (Anthony Quinn), ein katholischer Priester, sitzt seit 20 Jahren in einem sibirischen Arbeitslager ein. Für ihn ist es eine große Überraschung, als Piotr Ilyich Kamenev (Laurence Olivier), einer der wichtigsten Politiker des Landes, ihn eines Tages "befreien" und wieder ins Amt setzen lässt. Den Grund vertraut er dem Priester allerdings bald an: Es droht ein Krieg mit China, da dort die Reisvorräte knapp werden und das Land schon Armeen in Marsch gesetzt hat, um Nachbarstaaten zu er...

Die Redaktions-Wertung:85 %

  DVD:  56.99 EUR

1971:
Nikolaus und Alexandra
("Nicholas And Alexandra")
(USA)
mit Michael Jayston, Janet Suzman
 
Regie: Franklin J. Shaffner
 
Länge: 177 Min.

Russland, Anfang des 20. Jahrhunderts: Zar Nikolaus II. (Michael Jayston) und seine Frau Alexandra (Janet Suzman) sind stolz, dass endlich der Thronfolger geboren ist: Alexei (Roderic Noble), der allerdings, wie sich kurz später herausstellt, an der Bluter-Krankheit leidet. Jede noch so kleine Schnittwunde kann für ihn tödlich sein. Das ist aber leider nicht das einzige Problem, mit dem sich der russische Herrscher herumschlagen muss: Russland führt zur Zeit einen aussichtslosen Krieg gegen Japa...

Die Redaktions-Wertung:75 %

  DVD:  39.98 EUR
1976:
Der Marathon-Mann
("The Marathon Man")
(USA)
mit Dustin Hoffman, Laurence Olivier
 
Regie: John Schlesinger
 
Länge: 125 Min.

Eigentlich wollte Babe Levy (Dustin Hoffman) sich in New York in aller Ruhe auf seine Doktor-Arbeit vorbereiten und ganz nebenbei für die Olympischen Spiele trainieren (daher auch der Film-Titel). Aber dann platzt eines Tages sein Bruder Doc (Roy Scheider) tödlich verwundet in seine Wohnung - und fortan ist es mit der Ruhe vorbei. Babe beginnt, die Hintergründe des Mordes an seinem Bruder zu rekonstruieren. ...

Die Redaktions-Wertung:60 %

  DVD:  5.97 EUR

  Blu-Ray:  13.18 EUR

1976:
Kein Koks für Sherlock Holmes
("The Seven-Per-Cent Solution")
(GB)
mit Nicol Williamson, Robert Duvall
 
Regie: Herbert Ross
 
Länge: 109 Min.

Sherlock Holmes (Nicol Williamson) und Dr. Watson (Robert Duvall) haben ihre Lebens- und Arbeitsgemeinschaft schon vor längerer Zeit aufgegeben und als Dr. Watson seinen alten Freund wieder einmal besucht, ist er erschrocken: Der gute ist offensichtlich kokainsüchtig. Er fühlt sich von einem Professor Moriarty (Laurence Olivier) verfolgt, den er für das personifizierte Böse hält - der aber in Wirklichkeit nur sein Jugend-Lehrer war. ...

Die Redaktions-Wertung:35 %

  DVD - ohne deutschen Ton!:  99.99 EUR
1977:
The Boys From Brazil
("The Boys From Brazil")
(USA)
mit Gregory Peck, Laurence Olivier
 
Regie: Franklin J. Shaffner
 
Länge: 100 Min.

Durch Zufall bemerkt der junge Reporter Barry Kohler (Steve Guttenberg), dass sich in Kolumbien offensichtlich einige Alt-Nazis zusammengerottet haben. Er ruft den bekannten Nazi-Jäger Ezra Liebermann (Laurence Olivier) an, der mit seiner Schwester Esther (Lili Palmer) in Wien lebt - und der sich davon wenig überrascht zeigt - schließlich gibt es in Südamerika reichlich Nazi-Größen, die sich dorthin zurückgezogen haben. Aber Kohler gibt nicht auf, versteckt im Haus von Gunther (Georg Marischka),...

Die Redaktions-Wertung:65 %

  DVD:  8.49 EUR

1979:
Ich liebe dich - I Love You - Je t'aime
("A Little Romance")
(USA)
mit Laurence Olivier, Diane Lane
 
Regie: George Roy Hill
 
Länge: 110 Min.

Die 13-jährige Amerikanerin Lauren (Diane Lane) ist mit ihren Eltern Richard (Arthur Hill), Manager einer bedeutenden Firma, und Kay King (Sally Kellerman), einer Schauspielerin, nach Paris gezogen. Als sie ihrer Mutter bei Dreharbeiten zuschaut, läuft ihr der gleichaltrige Daniel (Theolonious Bernard) über den Weg. Beide sind sehr belesen und unterhalten sich eine Zeit lang angeregt miteinander. Sie wollen sich eine Woche später wieder treffen. Dabei begegnet ihnen durch einen Zufall Julius (La...

Die Redaktions-Wertung:80 %
1984:
Die Bounty
("The Bounty")
(USA)
mit Anthony Hopkins, Mel Gibson
 
Regie: Roger Donaldson
 
Länge: 110 Min.

Als Captain William Bligh (Anthony Hopkins) 1788 mit seiner Mannschaft auf der Bounty aufbricht, um aus dem Pazifik Brotbäume nach England zu holen, ist die Welt noch in Ordnung. Allerdings überwirft er sich schon bald mit seinem zweiten Mann, John Fryer (Daniel Day-Lewis), den er kurzerhand entmachtet und Fletcher Christian (Mel Gibson) zum Ersten Offizier befördert. Mehr oder weniger turbulent erreicht man so Tahiti, wo man König Tynah (Wi Kuki Kaa) um die begehrten Pflanzen bittet. Die Bitte ...

Die Redaktions-Wertung:55 %

  DVD:  34.95 EUR

© 1996 - 2020 moviemaster.de

 
Stand: 26.09.2020


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2020 by Frank Ehrlacher